Es gibt für Android und IOs ein Menge Apps um den klassischen Notizzettel oder Block zu ersetzen.
Allerdings trennt sich hier schnell die Spreu vom Weizen.

Während ein "einfacher" Zettel durch eine vielzahl von Apps ersetzt werden kann, steigen die Ansprüche wenn man z.B. mit solchen Werkzeugen in der Schule
oder gar im Studium oder in der Arbeit arbeiten möchte.

Dann kommen sehr viele extra Anforderungen hinzu.

Ich habe mich die letzten Wochen ein wenig auf dem Markt umgesehen und eine Menge Apps ausprobiert.
Dabei haben sich ein paar Anforderungen herauskristalisiert, die für mich essentiell sind.

Ich hoffe, Ihr könnt das nachvollziehen und für Euch einen Nutzen ziehen.

  • die App muss auf dem Tablet und dem Smartphone lauffähig sein
  • sie muss werbefrei sein
  • sie muss einen Stift wie auch das Schreiben mit dem Finger unterstützen
  • die App muss auch laufen wenn kein Internet zur Verfügung steht
  • es muss ein Backup bzw. Export nach OneNote oder PDF möglich sein
  • damit es nicht unübersichtlich wird, sollten mehrere Notizbücher wie auch Ordner möglich sein.
  • es darf gerne einen einmaligen Betrag kosten - aber ein Abo ist ein Nogo.
  • eine Verknüpfung mit dem Desktop muss möglich sein.
  • eine Suchfunktion muss vorhanden sein. (Index und Schlagwort)
  • im Idealfall sollte man mit der App auch zeichnen können

Hier findet Ihr eine kleine Übersicht über verschiedene Notizenapps:

 

12 Apps als Ersatz für den Notizzettel

Die beliebteste App ist sehr wahrscheinlich OneNote.
Warum? Sie bietet fast alle o.g. Funktionen und ist zudem noch umsonst und kompatibel mit MS Office.

Diese ist auf jeden Fall meine zweite Wahl. Ich bin allerdings bei Lecture Note hängengeblieben.
Warum? Sie weißt die o.g. Vorteile auf und bietet sogar noch viel mehr dazu.

ich könnte Euch jetzt sehr viel aufzählen, aber das ist ermüdend.
Schaut Euch lieber das Youtube Video an. ;-)

 

LectureNotes auf Youtube

Topics
Keine Themen
Related Posts

Konversation wird geladen