Riot

Der Blog rund um Messenger

Riot

Riot ist ein Teammessenger aus Großbritannien und Open Source.
Er soll eine Alternative zu Skype und zu Slack sein und richtet seinen Fokus auf Teams.

Verfügbar für IOs und Android

Die Einbindung von eigenen Servern soll möglich sein. Diese bezeichnet man als Instanz.
Bevor man sich in der App oder im Web  anmeldet, muss man sich an einer Instanz registrieren.

Das spiegelt sich dann auch im Benutzernamen wieder. Dieser setzt sich aus einem willkürlich vergebenen Namen sowie
der Instanz zusammen. (Beispiel: hier_bin_ich@matrix.org

Die Kommunikation funktioniert Instanzenübergreifend.

Die Installation der App ist simpel. Nach der Registrierung öffnet sich diese in einem grün/weißen Outfit und unterteilt sich
in Personen und Räume.

Beides sind Chats. Der Unterschied liegt darin, dass ein Personenchat immer eine 1:1 Unterhaltung beginnt und Räume vergleichbar mit Gruppen sind die von Anfang an mehrere Teilnehmer haben können.

In beiden können natürlich nachträglich Personen und auch Apps hinzugefügt werden. Ein Raum unterscheidet sich dadurch von einem gewöhnlichem Chat weil er als öffentlich gekennzeichnet werden kann und somit auch für andere auffindbar ist.

Der Eigentümer kann entscheiden ob der Raum öffentlich sichtbar ist und wie andere in diesen eintreten können.
Ein sogenannter Raum erhält eine technsiche ID die ihn identifiziert. Dadurch können von den Eigentümern jederzeit geändert werden.
Es ist auch mögich einen Namen für eine Community wie auch einen Raumnamen zu vergeben. Der Sinn erschließt sich mir derzeit aber nicht.
Der Eigentümer kann entscheiden ob der Raum verschlüsselt ist, dies muss aber explizit eingestellt werden.

Aus beiden können Dateien, Audio und Videochats versendet werden.

Schnittstellen und Plugins

Grafana
Jitsi
Etherpad
Youtube
Google Docs
Google Calendar
Custom Widget
Trading View
Spotifiy
Stickerpack

Brigdes
IRC
Gitter
Slack
Github
Giphy
Google Image Search
Wikipedia Search
Guggy
Imgur Image Search
RSS Bot
Travis CI
Telegram

FAQ

Riot auf T3N

Eine Antwort

  1. admin sagt:

    Frankreichs Regierung als Vorreiter der offenen Messengerwelt.

    Die meisten Regierungsmitglieder verwendeten in der Vergangenheit WhatsApp, wie es wohl überall der Fal ist.
    Bei Präsident Macron hörte man, dass er Telegram verwendet.

    Das soll sich in Zukunft ändern. Man möchte Messenger verwenden die eine offene Struktur haben und unabhängig sind.

    https://www.golem.de/news/security-frank…34115.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.