Kategorie: Betriebssysteme

Der Blog rund um Messenger

Linphone

Linphone ist eine IP Telefone Software Lösung für den PC. Kosten fallen keine an. Sie ist für jedes Betriebssystem verfügbar und kann als Alternative zum Festnetz gesehen werden.  HomeWikipediaBewertung auf Heisetechnische Beschreibung der TU Dresden

Telegram für Ubuntu Touch erhältlich

Das Linux Betriebssystem Ubuntu hat auch ein Betriebssystem für Handys auf den Markt gebracht.Telegram ist auch für dieses erhältlich:  http://ubuntufun.de/2017/06/neues-update…tu-phones/

Solus

Solus entstand 2014 mit dem Ziel für den Anwender ein einfaches Linux zu schaffen. Ursprünglich basierte die Distribution auf Debian. Inzwischen wurden die Debianpakete durch ein eigenes Paketmanagement names PiSi ersetzt. Das hat natürlich den Nachteil, dass man auf das eigene Repository beschränkt ist. Diesen Nachteil haben die Entwickler inzwischen entschärft, indem sie das Installieren…
Weiterlesen

Debian

Debian – die Mutter aller Distris So sagt man zumindest. Debian gibt es schon sehr lange und war einer der ersten Distributionen weltweit, die in Amerika entstand. Heute arbeiten weltweit viele Entwickler an Debian und viele Linuxderivate basieren auf Debian. Debian hat den Ruf konservativ zu sein und gerade für alte Hardware ist diese bestens…
Weiterlesen

Distrowatch

Eine erstklassige Seite um zu sehen was es für Linux Distributionen gibt und wofür sie geeignet ist. https://distrowatch.com/ Achtung, das Ranking sagt nur etwas darüber aus wie oft eine Homepage einer Distribution besucht wurde, aber nicht wie viele Installationen es gibt.

Repositories

Repository kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und bedeutet „Lager“. In Falle von Linux sind das quasi die Lager der Software, die man in den verschiedenen Linuxdistributionen installieren kann. https://wiki.archlinux.org/index.php/Official_repositories Der Link bezieht sich dabei auf Arch als Distributionen. In den Debian Repos lagern derzeit zwischen 25 bis 30 000 Pakete. Während Windows erst mit Windows…
Weiterlesen

Suse

Suse Linux gehört wie Debian zu den älteren Vertretern der Linux Distributionen. Ihr offizielles Erscheinungsjahr war 1998. Damals war Suse Linux ein deutsches Linux und wurde in Nürnberg vermarktet. Später wurde es von Novell, dem Netzwerkspezialisten, aufgekauft. Da Linux und damit auch Suse Open Source ist, dürfen Firmen nur an dem Support und nicht an…
Weiterlesen

Redhat und seine Ableger

RedHat, Fedora und CentOs RedHat ist einer der ältestens Distributionen neben Suse und Debian und ist im professionellen Bereich angesiedelt. Diese verdienen mit dem Support im Firmenbereich ihr Geld. Die Distribution RedHat richtet sich vor allem an den Businesskunden sowie den Entwickler. Diese Distribution glänzt vor allem durch die lange Supportdauer von 10 Jahren, was…
Weiterlesen

Ubuntu

Der Name Ubuntu kommt aus der afrikanischen Sprache Zulu und bedeutet Menschlichkeit. Ubuntu stammt wie viele andere Linuxdistributionen von Debian ab. Der Kopf hinter Ubuntu ist Canonical, ein südafrikanischer Softwareentwickler, der ursprünglich mal beim Debian Team war. Mit seinen Entwicklungen hat er sich ein stattliches Vermögen verdient, mit dem er teilweise wieder Ubuntu finanziert. Er…
Weiterlesen

Mint

Linux Mint entstand 2006 aus einem Fork (Kopie) von Ubuntu und wurde von dem belgischen Entwickler Levebvre und seinem Team entwickelt. Zur damaligen Zeit war die Philosophie von Ubuntu keine proprietäre Software in Linux zu integrieren. (Damit ist in der Linuxcomunity Software gemeint, die jemanden gehört, der Lizenzenzgebühren fordern könnte). Mit Mint wollte man ein…
Weiterlesen